MUTTP spendet 750€ an Elli

Elli ist offizielle Gästeführerin der Stadt München. Als wir Jeff davon erzählt haben, dass wir ihm gern Geld spenden wollen, hat er uns auf Elli aufmerksam gemacht. Er wollte die Spende gern mit Elli teilen, weshalb wir kurze Zeit später selbst Kontakt mit Elli aufgenommen haben, um sie kennenzulernen.

Elli setzt sich als Mitglied im Münchner Gästeführerverein und Bundesverband der Gästeführer in Deutschland mit Herzblut und unermüdlichem Engagement für die Belange der Gästeführer während der Corona-Pandemie ein. Als wir Jeff davon erzählt haben, dass wir ihm gern Geld spenden wollen, hat er uns auf Elli aufmerksam gemacht.

Die gesetzliche Lage zur staatlichen finanziellen Unterstützung ist für soloselbstständige Gästeführer wie Elli zum Stand heute besonders hart, da sie fast ausnahmslos durch das Raster der Hilfsmaßnahmen fallen. Nach bundesweiter Regelung darf der Unternehmerlohn nämlich nicht zum Bestreiten des Lebensunterhaltes, sondern nur für betriebliche Zwecke ausgegeben werden. Finanzielle Verluste erleiden Gästeführer während der Pandemie jedoch mangels fester Betriebsstätte nicht aufgrund von betriebsnotwendigen Kosten, denn ihr wesentliches Kapital ist ihre persönliche Arbeits- und Leistungsfähigkeit. Beispielsweise Baden-Württemberg hat auf dieses Dilemma reagiert und setzt aufgrund der besonderen Lage der Gästeführer aus Landesmitteln einen fiktiven Unternehmerlohn an. Der einzige Weg zur Deckung ihres Lebensunterhalts in Bayern führt aktuell weiterhin über Arbeitslosengeld II – hierzu müssen jedoch zunächst die Ersparnisse aufgebraucht werden. Diese Ersparnisse sind jedoch für Soloselbstständige oftmals die einzige Rente. So stand auch Elli von einem auf den anderen Tag seit dem April 2020 ohne geregeltes Einkommen da.

Elli hat Germanistik studiert und spricht fließend Deutsch, Italienisch, Englisch und Niederländisch. Welcher zeitliche und intellektueller Aufwand hinter einer Museums-, Schloss-, Stadt- oder Kirchenführung steckt, kann kaum einer erahnen. Wer eine unbekannte Stadt bereist, kann sich ohne weiteres Informationen über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Sekundenschnelle auf seinem Handy abrufen. Wer eine Stadt richtig kennen lernen und erleben möchte, der kann das aber nur über Menschen, Menschen, die einen wesentlicher Bestandteil unserer Kultur und Bildung darstellen.

Wir bewundern Elli für ihr großes Herz und ihr unermüdliches Engagement. Trotz der vielen Herausforderungen, der sie sich aktuell stellen muss, unterstützt sie auch dieses Jahr, mit noch mehr Einsatz ehrenamtlich die Münchner Tafel.

Im Namen von allen MUTTP’lern haben wir Elli 750€ gespendet, als kleine Stärkung für den weiteren Weg und Einsatz. Wir wünschen Elli und allen Gästeführern weiterhin viel Kraft und Erfolg bei dem Kampf um den Unternehmerlohn!

Vielen Dank an alle MUTTP’ler, die diese Spende möglich gemacht haben- ihr seid großartig!

German
German